Jena, kreisfreie Stadt im Saaletal (Thüringen)
Jena, Geschichte von Jena - ThULB


ThULB - Thüringer Universitäts- und LandesBibliothek

Die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek - kurz ThULB - ist aus der "Bibliotheca Electoralis" des sächsischen Kurfürsten Friedrich III. hervorgegangen. Der größte Teil - ca. 95 Prozent - dieser Bücher sind mit einen in Holz geschnittenen Abbilde des Kurfürsten versehen.

1536 wurde die Bibliothek bereits von der Wittenberger Universität genutzt und 1548 kam sie schließlich über Weimar nach Jena, wo sie nun der 1558 gegründeten Jenaer Universität hilfreich zur Verfügung stand.

Diese Bibliothek die zu DDR-Zeiten die Universitätsbibliothek war und heute die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek wurde, besitzt sehr wertvolle Handschriften und Drucke, die wirkliche Kunstwerke darstellen.

- - - - - - -

Zu diesen gehören: Handschriften, die realistisch-dargestellte Miniaturen enthalten, die teilweise aus Dürerschen und teilweise aus niederländischen Schulen stammen und französische und niederländische Musik. Auch besitzt die Bibliothek französische Handschriften unter denen beispielsweise noch ein ungedruckter Roman "Guillaume de Trasigny" und mehrere alte Übersetzungen römischer und griechischer Klassiker wie Aristoteles, Curtius, Boethius (v. Jean de Meun) sind. Einige dieser französischen Schriften stammen aus der Bibliothek von Karl des Kühnen aus Burgund und sind durch Erbschaft zum Kurfürsten gelangt. Ebenso sind eine Handschrift des Petrus de Vineis, die berühmten Handschriften der Minnesänger, die die Sammlung der Manessischen Sammlung erweitert und ergänzt und somit den Sängerkrieg auf der Wartburg mit alter Musik vervollständigt. Seltene alte Drucke sind genauso in Besitz der Bibliothek wie beispielsweise eine sehr gute Sammlung aldinischer und griechischer Ausgaben, die der Hofprediger Spalatin in Venedig auf Kosten des Kurfürsten kaufte.
Ein besonderer Druck ist die Bibel, die der Kurfürst Johann Friedrich immer bei sich führte - selbst bei der Schlacht am Mühlberg, die ihn in kaiserliche Gefangenschaft brachte - wo ihn die Bibel weggenommen wurde, aber später wieder bekam. Die Bibel war verziert aus auf Pergament gebrachten Cranachschen Holzschnitte und dem eigenhändig gemalten Cranach-Gemälde.

Erweitert wurde die Bibliothek durch:

Vermächtnisse:
des Professors der Jurisprudenz Dominicus Arumaeus (1637), des Professors der Geschichte Caspar Sagittarius (1694), des Obergeleitsmanns Paul Christian Birkner in Erfurt (1742) und des Professors der Jurisprudenz Christian Gottlieb Buder im Jahre 1763.

Ankäufe:
Die Bibliothek des Professors Bose - Johann Andreas Bose (* 1626; † 1674; war ein Jenaer Historiker und Philologe) mit wertvollen klassischen und mittelalterlichen Handschriften und der Bibliothek des Professors Johann Andreas Danz im Jahre 1728 mit orientalischen Handschriften.

und Geschenke:
Der Stadtrat übergab das gesamte Schrifttum der Jenaer Klosterbibliotheken und Großherzog Carl August brachte als letzte Erweiterung noch alles der Jenaer Schloßbibliothek ein.

- - - - - - -

1817 kam die Universitätsbibliothek unter die Oberaufsicht der Anstalten für Wissenschaft und Kunst in Weimar und Jena, wo sie bedeutend erweitert und verbessert wurde und Goethe als zuständiger Minister in den Folgejahren die Entwicklung der Bibliothek maßgeblich beeinflußte.

In heutiger Zeit übernahm die Universitätsbibliothek auch regionale Aufgaben für Thüringen als wissenschaftliches Bestandszentrum und im Leihverkehr. Die Carl-Zeiss-Stiftung stellte Ende des 19. Jahrhunderts erhebliche finanzielle Mittel für die Entwicklung der Bibliothek bereit.

Seit dem Jahre 1991 wurde aus der Universitätsbibliothek die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek. Der Gesamtbestand an Büchern, Handschriften, Zeitschriften, Hochschulschriften ... umfaßt ca. 3,9 Millionen Exemplaren.

1945 wurde die Bibliothek bei Luftangriffen zerstört und am historischen Standort 2001 durch einen Neubau wieder aufgebaut. In der ThULB wurden alle zentralen Funktionsbereiche sowie die Teilbibliothek Geisteswissenschaften zusammengeführt.

Buchtipps

Geschichte
Goethe, Schiller, Jenaer Quartett, Napoleum, Doppelschlacht Jena-Auerstedt ...

Bücher über Jena

Bildbände
&
Stadtplan,
Ausflugs- und Wandertouren, Radtouren
&
Orchideen-Wanderungen


Bücher über Jena

Weitere Bücher
7 Wunder von Jena, Burschenschaft ...


preisvergleich